Kindergarten? - Ein epischer Rant

Von Karl der Große


Kindergarten? 

Hören Sie, Freund, es gab hier Millionen von Menschen, die genötigt wurden, die zu Mördern erklärt wurden, manche fielen, andere gehorchten nicht. Alle Methoden einer Diktatur wurden aufgezogen. Sie mögen das anders sehen, aber ich bin ein Kind des Kommunismus und ich sage Ihnen, dass selbst Kommunismus weniger schlimm und menschenverachtend war als das, was hier aufgezogen wurde und immer noch von diesem "Gesundheitsminister" aufgezogen wird. Das ist nicht mal mehr grau-legal. Es ist Menschenverachtung, ohne Evidenz. Faschismus. Dass es Menschen wie Sie gibt, die das für völlig normal halten, lässt mich nachhaltig am Geisteszustand eines Teils der Deutschen zweifeln.

Was Sie damit verloren haben: Die Solidarität von Millionen von Menschen. Denn stellen Sie sich vor: Jemand, der nie kriminell war, immer ordentlich Steuern gezahlt hat, sein Leben lang loyal dem Staat und auch solchen wie Ihnen gegenüber war, der zum Menschen 2. Klasse degradiert wurde, der arbeiten, aber nicht mehr leben durfte, weil er ein genetisches, experimentelles und nur bedingtes Medikament nicht an sich heranließ, während solche wie Sie von "Solidarität" (mit wem eigentlich?) faselten und wir otherwise als Mörder, Aasgeier, Irre, Tyrannen usf. betitelt wurden, ja, stellen Sie sich vor, dass Sie "Solidarität" für immer beerdigt haben. Das ist eine Menge bei 10 Millionen Erwachsenen in Deutschland. Noch dazu ihre Kinder. Versuchen Sie, ohne sie zu funktionieren. Loyalität werden Sie nie wieder sehen. Schon gar nicht von Ausländern wie mir. Leben Sie damit.

Ich möchte es Ihnen und Ihren Freunden noch einmal plakativ erklären: Sie haben den Willen durchaus medizinisch bewanderter Mitbürger als Kindergarten angesehen. Sie dachten, dass alle mitmachen. Sie fanden es auch in Ordnung, dass man die, die nicht mitmachten (weil sie es - ganz ohne Telegram übrigens - besser wussten) zu personae non gratae erklärte. Ich weiß, wie sich das anfühlt, an einem vorauseilenden 2G-Restaurant vorbeizugehen. Wie es ist, als ein Geschwür angesehen zu werden. So wie vor 80 Jahren. 

Was gut ist: Ich habe nie besser verstanden, warum Deutsche damals dazu fähig waren. Und ich habe es nun verstanden, wie es dazu kam. Weil es solche wie Sie gab. Genau deswegen. Und es spielt keine Rolle, ob Sie "dabei" sind oder nur Mitgänger. Das ist dasselbe. Ich werde nie verzeihen, glauben Sie mir. Es ist so interessant, dass Sie das auch noch von einem Ausländer mit deutschem Pass hören. Wissen Sie? Sie sollten wissen, dass Sie nicht die Moral gepachtet haben in Deutschland. Es gibt hier nur Schwarz oder Weiß. Das macht mich wirklich besorgt.

Wie viele Shots hatten Sie? Was haben Sie als Kindergarten über diese Zeit angesehen, während andere all ihr Rückgrat aufgebäumt haben, um gegen einen Wisch und eine Umkehr von "Solidarität" (wie ich diesen Begriff inzwischen hasse!) das reine Leben zu verteidigen? Gegen Nötigung und Erpressung völlig durchgeknallter Leute, die nichts sehen, auch nicht Folter an ihren Mitbürgern, die aber bitte selbst Schuld seien, weil sie nicht Jones-Town-Sekte mitmachen wollen (und medizinisch im Bilde sind). Nennen Sie es Kindergarten.


Alles Gute Ihnen



(Twitter-Thread, Antwort auf einen Kommentar eines Twitter-Users zum Tweet von Klaus Stöhr über das verheerende Ergebnis einer Umfrage der Ärztezeitung zur 'Leistung' von GM  Lauterbach in den ersten sechs Monaten seiner Amtszeit)